Martin Erhardt

 deutsch english

In seinem Musikerleben widmet sich Martin Erhardt gleichermaen Kunst und Pädagogik, Theorie und Praxis, Improvisation, Komposition und Interpretation in Mittelalter, Renaissance und Barock.


1983 im oberfränkischen Kronach geboren, studierte er an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar die Fächer Blockflöte bei Prof. Myriam Eichberger, Cembalo/hist. Tasteninstrumente bei Prof. Bernhard Klapprott und Musiktheorie bei Prof. Klaus Heiwolt sowie Frühe Modale Musik am Fontys Conservatorium Tilburg (NL) bei Prof. Dr. Rebecca Stewart und Prof. Maurice van Lieshout. 2008 verlieh ihm die Hochschule fr Musik Franz Liszt Weimar den Franz-Liszt-Preis in Anerkennung seines sozialen und hochschulpolitischen Engagements in Verbindung mit exzellenten künstlerischen Leistungen.


Seit 2006 unterrichtet er Musiktheorie und historische Improvisation an der Weimarer Musikhochschule sowie Blockflöte am Konservatorium in Halle, und seit 2009 ergänzt ein Lehrauftrag fr historische Improvisation an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy Leipzig. seine pädagogische Tätigkeit.


Workshops fr historische Improvisation leitete er u.A. an den Musikhochschulen in Frankfurt, Lyon (F), Bergen (N) und Cosenza (I). Bei Projektwochen fr spezielle Themen der Vokalpolyphonie unterrichtet er regelmäßig in Halle, Prag und Tilburg.


Als Blockflötist, Cembalist, Portativspieler, Sänger, Organist und Gambist musiziert er in verschiedenen Ensembles wie Wooden Voices (barocke Kammermusik), Nusmido (frhe Vokalpolyphonie), all'improvviso (improvisierte Musik des 13.-18. Jhs), Schola Stralsundensis (geistliche Musik der Renaissance), Cantus Modalis (Vokalpolyphonie) und Fala Musica (Musik des Sptmittelalters). Eng verbunden ist er auerdem mit der Barock-Band The Playfords.


Martin Erhardt tritt gemeinsam mit der Schauspielerin Katrin Schinköth-Haase (Kein Ort. Erxleben.) und mit Tänzern wie Lieven Baert und Mareike Greb auf, insbesondere mit Einhandflöte&Trommel, der populären "Ein-Mann-Kapelle" des Mittelalters und der Renaissance. Sein Portativ baute Marcus Stahl (Dresden).


2005 initiierte er mit den AlteMusik-JamSessions in Weimar, Leipzig und Dresden eine Szene fr improvisierte Alte Musik. Er ist Autor des Lehrbuchs Improvisation mit Ostinatobässen und Leiter des Leipziger Improvisationsfestivals, das vermutlich einzige Festival, welches sich in Konzerten, Workshops, JamSessions und Vorträgen der Improvisation Alter Musik widmet.

Pressefoto Download

Foto: Thomas Peters - Quedlinburg

Curriculum Download

Verschiedene Fassungen: kurz-mittel-ausfhrlich, deutsch-english-francais.

  • zum Seitenanfang